Kontakt

Newsletter

Subscribe

Sponsoren

Java Concurrency-Konzepte

Java besitzt eine Vielzahl von Konzepten und Klassen zur Erstellung nebenläufiger Programme. Zum einen sind dies Elemente zur Synchronisation und Ablaufsteuerung, mit deren Hilfe der parallele Zugriff auf Ressourcen koordiniert werden kann. Und zum anderen besitzt Java Frameworks, mit denen eine Parallelverarbeitung realisiert werden kann, um die Laufzeit von Programmen zu beschleunigen.
In dem Vortrag werden die verschiedenen Konzepte und ihre Einsatzgebiete systematisch vorgestellt und bewertet.
Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Parallelisierungsframeworks (ForkJoin, parallel Streams und CompletableFuture). Bei deren Einsatz hat der Entwickler verschiedene Möglichkeiten den parallelen Verarbeitungsablauf zu steuern. Anhand von Anwendungsbeispielen wird die korrekte Verwendung gezeigt und einige Best Practices werden vorgestellt.
Der Vortrag schließt mit einem Ausblick auf das Flow-API, das Bestandteil von Java 9 sein wird. Mit den Flow-Klassen wird zusätzlich zur kontrollflussorientierten auch eine datenflussorientierte Verarbeitungsmöglichkeit eingeführt - Stichwort reaktive Programmierung.

10.01.2018, 19:00, Chaos Computer Club Kaiserslautern

Sprecher:

Jörg Hettel studierte Theoretische Physik und promovierte am Institut für Informationsverarbeitung und Kybernetik an der Universität Tübingen. Nach seiner Promotion war er als Berater bei nationalen und internationalen Unternehmen tätig. Er begleitete zahlreiche Firmen bei der Einführung von objektorientierten Technologien und übernahm als Software-Architekt Projektverantwortung. Seit 2003 ist er Professor an der Hochschule Kaiserslautern am Standort Zweibrücken. Seine aktuellen Arbeitsgebiete sind unter anderen verteilte internetbasierte Transaktionssysteme und die Multicore-Programmierung.

Javaland 2018